Kurt Weidemanns Vermächtnis an uns Nachfolgende

Kurt Weidemann, der als Typograph , Grafikdesigner und Autor Deutschland ein Stück weit prägte, ist tot.

Am 16. Mai 2006 formulierte er im Rahmen seines MannheimMaster-Vortrages an unserer Fakultät für Gestaltung einen Satz, der nun im Nachhinein wie sein Vermächtnis an uns Nachfolgende wirkt:

„Gebot 1: Liebe Deinen Beruf wie Dich selbst. Und so, dass Du bei einer Wiedergeburt nichts anderes als diesen Beruf wiederhaben möchtest. Und sei es nur, um das, was Du falsch oder nicht zu Ende gemacht hast, richtig und weiter zu machen. Tausche jeden Tag Deines Lebens für etwas Sinnvolles ein. Er ist unwiederbringlich. Das Heute ist im Morgen nicht zurückzuerhalten. Zukunft und Hoffnung sind eine Aneinanderreihung von Heute. In der Arbeit ist die Chance, sich selbst zu finden, am größten.“

Kurt Weidemann: 10 Gebote für den Designer

Ich verneige mich vor diesem kreativen, eigensinnigen und streitbaren Mann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s