Glaube Liebe Design – Der Gestalter als Markenweltschöpfer

Ausstellung in der Kunsthalle Mannheim; April – Juli 2008 (verlängert)
Symposium zur Vernissage


Die Fragen, die meine Studenten und mich zwei Semester lang beschäftigten:
_wie weit soll es noch gehen mit der Emotionalisierung in der Werbung?
_müssen wir an Marken glauben?
_sind die Werber Hohepriester der Marke – und die Designer Schöpfer von Markenwelten?
_und: wie wird in Zukunft kommuniziert werden, wenn das bedingungslose Vertrauen, die quasireligiöse Überhöhung nicht mehr zu steigern sein wird?

Die Ergebnisse unserer gestalterischen Arbeiten fassten wir zu einer gemeinsamenAusstellung zusammen, mit der wir in der Kunsthalle Mannheim zu Gast sein durften.

Download der Dokumentation:gld_doku_190309_18x25_72dpi

Die beteiligten Studenten: Birgit Blaesius, Stefanie Bönisch, Moritz van Boekel,
Erika Boldt, Josh Brecht, Christophe Chan Hin, Anna Cumakova, Konstantin Dimitrov, Michael Erbach, Susanne Frank, Krzysztof Graf, Markus Harmansa, Gila Hebgen, Ilko Hoffmann, Stefanie Jüngling, Helga Kanig, Saad Khayar, Heike Kohlem, Liz Krivitzky, Kristin Lauer, Alexander Lenhart, Helena Maier, Natalia Michel, Monika Mühlpfordt, Loreen Müller, David Neumann, Vera Pardall, Jens Richter, Anna Rigamonti, Damian Schäfer, Sebastian Schäfer, Alexandra Schilowskaja, Henning Schmidt, Christine Schmitt, Seda Sirin, Alexander Walter, Ziran Xie, Elena Zanovski, Xin Zhang,
Leitung: Bernhard Pompeÿ, M.A. und Prof. Axel Kolaschnik

Projekt Osram – Nu Light Religion: Alexander Lenhart, Henning Schmidt, Michael Erbach, Damian Schäfer

 

Projekt Sony Sound: Kristin Lauer; Seda Sirin; Krzysztof Graf; David Neumann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s